Nachrichten

Wiener Neudorfer Ukraine-Hilfe

Spendenaufruf - Wir sammeln!

Derzeit wird benötigt

- Fahrräder in jeder Größe, in verkehrstüchtigem Zustand Abzugeben im Wirtschaftshof / Abfallwirtschaft zu den üblichen Öffnungszeiten.

- Wohnraum: Infos bitte an Lukas Derkits, Stabsstelle für Brand- und Katastrophenschutz 02236/62222-25

 

Wiener Neudorf, am 25.4.2022. Seit Kriegsbeginn bzw. seit wir unsere Hilfstransporte direkt in die Ukraine begonnen haben, konnten knapp 50 Personen eine neue Heimat in Wiener Neudorf finden. Neben zahlreicher Personen, die privaten Wohnraum zur Verfügung gestellt haben, wurden auch fünf Wohnungen der Gemeinde, nämlich zwei Gemeindewohnungen sowie drei Notwohnungen im Feuerwehrhaus Wiener Neudorf bereitgestellt und bereits von geflüchteten Familien bezogen.

Ukraine-Hilfe-Konto

Im Zuge der Gemeinderatssitzung am 4. April 2022 wurde einstimmig beschlossen, die bereits aufs Spendenkonto eingelangten Gelder um € 150.000,- zu erhöhen. Mit dieser Summe soll neben der Hilfe Vorort ab sofort auch Vorsorge zur Betreuung Geflüchteter in Wiener Neudorf vorbereitet werden.
Weiterhin besteht die Möglichkeit auf das Konto bei der Volksbank Mödling,
IBAN AT81 4300 0418 0010 9005 (BIC: VBOEATWW) lautend auf "Marktgemeinde Wiener Neudorf – Spenden Ukraine" zu spenden.

Vorsorge und Vernetzung

Um bei Bedarf an einem Ankunftszentrum in Wiener Neudorf rasch reagieren zu können, wurden sämtliche im Besitz der Gemeinde stehenden Objekte, durch den Krisenstab evaluiert.
Schlussendlich wurde entscheiden, ein derzeit nicht notwendiges Erstquartier, im Franz Fürst Freizeitzentrum zu schaffen.
Parallel dazu wurde eine Whatsapp-Gruppe eingerichtet um unsere neuen ukrainischen Gäste in Wiener Neudorf zu vernetzen. Der dazu benötige Einladungslink für alle geflüchteten ukrainischen Familien kann unter ukrainehilfe@wiener-neudorf.gv.at angefordert werden.

Flüchtlingsaufnahme in Wiener Neudorf

Sollten Sie privaten Wohnraum (längerfristig) zur Verfügung stellen wollen, senden Sie bitte eine E-Mail unter Angabe der zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten an
gemeinde@wiener-neudorf.at

Haben Sie bereits ukrainische Staatsangehörige privat untergebracht, sind folgende Punkte zu beachten

Aufenthaltsrecht:
Ein vorübergehendes Aufenthaltsrecht in Österreich kommt allen Staatsangehörigen der Ukraine mit Wohnsitz in der Ukraine sowie deren Familienangehörigen zu, wenn sie ab dem 24. Februar 2022 aufgrund des bewaffneten Konfliktes aus der Ukraine vertrieben wurden. Das vorübergehende Aufenthaltsrecht besteht bis März 2023 und wird, falls es nicht für beendet erklärt wird, automatisch um bis zu zweimal 6 Monate verlängert.

Ausweis für Vertriebene – Registrierung:
Vorübergehend Aufenthaltsberechtigte als Vertriebene in Österreich erhalten den Aufenthaltstitel „Ausweis für Vertriebene“. Dieser kann als Identitätsnachweis verwendet werden und ist für den Zugang zum Arbeitsmarkt notwendig. Zuständig für die Ausstellung der Aufenthaltskarte ist das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl. Für die Ausstellung des Ausweises ist eine Registrierung notwendig. Details zu den notwendigen Schritten zur Antragstellung entnehmen Sie bitte der Website des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl.

Wohnsitzmeldung:
Eine Wohnsitzmeldung erfolgt im Bürgerservice der Marktgemeinde Wiener Neudorf. Bei privater Unterbringung hat die Wohnsitzmeldung innerhalb von drei Tagen nach Bezug der Unterkunft bei der Meldebehörde zu erfolgen. Die Hauptwohnsitzmeldung ist eine Voraussetzung für die Gewährung der Grundversorgung.

Antrag zur Grundversorgung (private Unterbringung):
Dieser Antrag muss bei der Bezirkshauptmannschaft Mödling eingebracht werden. Folgende Voraussetzungen müssen dabei erfüllt sein: Hilfs- und Schutzbedürftigkeit; Nachweis bzw. Glaubhaftmachung der ukrainischen Nationalität (z.B. Ausweisdokument); Hauptwohnsitzmeldung; Inländische Bankverbindung; Gegebenenfalls ein Miet-, Leih oder Prekariumsvertrag (nur bei Vorlage kann ein „Mietzuschuss“ gewährt werden). Krankenversicherung: Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) ermöglicht Vertriebenen aus der Ukraine unter Vorlage eines Nachweises über den Flüchtlingsstatus ( z.B.: Reisepass als Staatsbürger der Ukraine) die Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe bei Kassenärzten und Heilmittel sowie Heilbehelfe bei Apotheken.


Sollten Sie weitere Fragen und oder Unterstützung benötigen melden Sie sich an ukrainehilfe@wiener-neudorf.gv.at

Zurück

Weitere Nachrichten

© 2022 Alle Rechte vorbehalten.

Download Gemeindezeitung

Wiener Neudorf INFORMIERT September 2022
September 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT August 2022
August 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Juli 2022
Juli 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Juni 2022
Juni 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Mai2022
Mai 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT April 2022
April 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Jahresrückblick
Jahresrückblick 2021
Wiener Neudorf INFORMIERT März 2022
März 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Sonderausgabe Februar 2022
Sonderausgabe Februar 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Ausgabe Februar 2022
Februar 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Ausgabe Jänner 2022
Jänner 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Ausgabe Dezember 2021
Dezember 2021
November 2021
Oktober 2021
September 2021
August 2021
Juli 2021
Juni 2021
Mai 2021
April 2021
März 2021
Februar 2021
Jänner 2021
Dezember 2020
November 2020
Oktober 2020
September 2020
August 2020
Juli 2020
Juni 2020
Mai 2020
April 2020
März 2020
Februar 2020
Jänner 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Jänner 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Jänner 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Jänner 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016