Pflegekonzept für Wiener Neudorf

Finanzielle Entlastung und mehr Flexibilität in der Pflege. Die Gemeinde fördert jetzt individuelle Pflege zu Hause (Stand: 1.1.2023)


Im Oktober 2017 hat am Gemeindeamt die erste kostenlose Sprechstunde von Frau Christa Tauschek stattgefunden, in der sie Bürger:innen rund um das Thema Pflegedienstleistungen berät. Dabei geht es um Förderungen und Unterstützungen durch Bundes- und Landesmittel, um Hilfestellungen im Formular-Dschungel bei der Antragstellung bis hin zur Vermittlung von mobilen Pflegedienstleistungen. Von der Betreuung zu Hause nach einem Spitalsaufenthalt bis hin zur Erledigung von Einkäufen und Behörden - wegen war der Bogen breit gespannt.
Im Laufe der Jahre hat sich diese Beratung herumgesprochen und wurde mehr und mehr in Anspruch genommen, so dass
Frau Tauschek 2022 in Summe 326 Anfragen bearbeitet hat. Die meisten davon am Telefon unter der Rufnummer der Beratungs-Hotline 02236/62501-444, viele auch in der Sprechstunde jeden Mittwoch am Gemeindeamt.
In den letzten Jahren war ein klarer Trend zu erkennen: Der Wunsch nach einer möglichst langen Betreuung in den eigenen 4 Wänden, der immer öfter von Angehörigen und zu Pflegenden geäußert wurde.

Krankenpflege, Wundversorgung, Physiotherapie und Lebens- und Sozialberatung

Den Trend aufgreifend hat der Gemeinderat mit Jahresbeginn die bewährte Beratungs- und Vermittlungsarbeit von Frau Tauschek massiv ausgebaut und durch finanzielle Unterstützungsleistungen von Seiten der Gemeinde ergänzt:
Seit 01.01.2023 vermittelt Christa Tauschek (bzw. ihre Urlaubsvertretung) Wundmanager, Medizinische Hauskrankenpflege, Physiotherapie, Lebens- und Sozialberater und psychologische Betreuung, wobei die Gemeinde bis zu 5 der ersten Stunden / Einheiten dieser Pflegedienstleister (einmalig pro Jahr pro Patient:in pro Dienstleister) übernimmt.
Die Idee dahinter ist neben der tatsächlichen finanziellen Entlastung auch der Abbau einer Schwellenangst, dass also die Patient:innen auch ausprobieren können und wollen, ob und was ihnen hilft und gut tut.
In besonders berücksichtigungswürdigen Fällen kann die Unterstützung durch die Gemeinde bis maximal 3 Monate erweitert werden. Näheres dazu erfahren Sie von Frau Tauschek bzw. direkt von den vermittelten Pflegedienstleistern.

Psychologische Beratung

Mit GR-Beschluss vom 30.01.23 wurde des Weiteren eine Vereinbarung mit Mag. Dagmar Tutschek getroffen, die folgendes anbietet: Psychoeducation, Entlastungsgespräche, Angehörigenberatung, (Fach-)vorträge, Seminare, Gruppengespräche, Supervision und Krisenintervention. Frau Mag. Dagmar Tuschek ist Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin mit der Befähigung zur Diagnostizierung und klinisch-psychologischer Behandlung und den Schwerpunkten Gerontopsychologie und Traumapsychologie.

Kurzzeitpflege

Darüber hinaus hat die Gemeinde mit drei Anbietern einer 24 Stunden Betreuung für die Kurzzeitpflege in den eigenen vier Wänden Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen. Wenn man also im Bezirk Mödling keinen Platz in einem Landespflegeheim bekommt, kann man nun über die Beratungsstelle einen Antrag auf Kurzzeitbetreuung stellen.
In diesem Fall unterstützt die Gemeinde einkommensabhängig gestaffelt den Selbstbehalt des Patienten / Patientin
(nach Abzug von Pflegegeld und pflegestufenabhängige Förderung) für maximal 6 Wochen pro Person pro Jahr.
Wenn Sie kein eigenes Zimmer für Ihre Betreuerin oder ihren Betreuer in Ihrer eigenen Wohnung haben, stellt die Ge-
meinde ab Mai eine Zwei-Zimmer-Wohnung zur Verfügung, in die Sie mit Betreuer:in für die fragliche Zeit umziehen können. Näheres auch dazu erfahren Sie von Frau Tauschek bzw. direkt von den vermittelten Dienstleistern.
In den Genuss einer Unterstützung durch die Gemeinde in ALLEN Fällen kommt, wer zum Zeitpunkt der Antragstellung zumindest 1 Jahr in Wiener Neudorf hauptgemeldet ist. Des Weiteren unterstützt die Gemeinde nach wie vor die Tagesbetreuung der Volkshilfe, welche Montag bis Freitag bis zur Pflegestufe 4 angeboten wird, mit namhaften Beträgen.

Pflegedienst Beratungshotline:

Tel 02236/62501 - 444
(Mo - Fr von 9 bis 16 Uhr)

Pflegedienst Beratung im Gemeindeamt: Jeden Mi von 16 bis 18 Uhr, nach tel. Voranmeldung
Diese Angebote sind nicht auf Dauer festgeschrieben, sondern ein Anfang. Es war wichtig, ein System aufzusetzen, das
flexibel auf die sich ändernden Bedürfnisse einer Gesellschaft reagieren kann.
Es wird laufend evaluiert und adaptiert werden, ob und in welchem Ausmaß die Angebote in Anspruch genommen werden. Wir werden Sie laufend über die Entwicklungen informieren.

Pflegedienstleistungen - das wird gefördert

Die Gemeinde fördert:

die ersten bis zu 5 Stunden / Einheiten von
- Wundmanager
- Medizinische Hauskrankenpflege
- Physiotherapie zuhause
- Pschologische Beratung
- Dipl. Lebens-und Sozialberater, sowie
- für die Kurzeitpflege zu Hause (max. 6 Wochen/Person/Jahr) gestaffelt nach Einkommen 10% bis 80% des Selbstbehaltes so ferne es keinen Platz in einem Landespflegeheim im Bezirk Mödling gibt.

WENN
der Antragsteller seit mind. einem Jahr vor Antragstellung
seinen Hauptwohnsitz in Wiener Neudorf hat
UND
die Vermittlung der Dienstleistung über die Beratungsstelle der Gemeinde (Hotline 02236/62501-444, Frau Christa
Tauschek) erfolgt.

© 2024 Alle Rechte vorbehalten.

Download Gemeindezeitung

Wiener Neudorf INFORMIERT Februar 2024
Februar 2024
Wiener Neudorf INFORMIERT Jänner 2024
Jänner 2024
Wiener Neudorf INFORMIERT Dezember 2023
Dezember 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT November 2023
November 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT Oktober 2023
Oktober 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT September 2023
September 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT August 2023
August 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT Juli 2023
Juli 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT Juni 2023
Juni 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT Mai 2023
Mai 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT April 2023
April 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT April 2023
April 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT März 2023
März 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT Februar 2023
Februar 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT Jänner 2023
Jänner 2023
Wiener Neudorf INFORMIERT Dezember 2022
Dezember 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT November 2022
November 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Oktober 2022
Oktober 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT September 2022
September 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT August 2022
August 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Juli 2022
Juli 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Juni 2022
Juni 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Mai2022
Mai 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT April 2022
April 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Jahresrückblick
Jahresrückblick 2021
Wiener Neudorf INFORMIERT März 2022
März 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Sonderausgabe Februar 2022
Sonderausgabe Februar 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Ausgabe Februar 2022
Februar 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Ausgabe Jänner 2022
Jänner 2022
Wiener Neudorf INFORMIERT Ausgabe Dezember 2021
Dezember 2021
November 2021
Oktober 2021
September 2021
August 2021
Juli 2021
Juni 2021
Mai 2021
April 2021
März 2021
Februar 2021
Jänner 2021
Dezember 2020
November 2020
Oktober 2020
September 2020
August 2020
Juli 2020
Juni 2020
Mai 2020
April 2020
März 2020
Februar 2020
Jänner 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Jänner 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Jänner 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Jänner 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016